Ernährung

Ernährung von Malawicichliden

Die Qualität des Futters ist essentiell. Gute abwechslungsreiche Fütterung ist einer der Grundpfeiler einer erfolgreichen "Malawibarschpflege, -zucht"
Wir erstellen Eigenfutter aus qualitativ hochwertigen Rohstoffen, Spurenelemente, Vitamine .......


Malawis richtig füttern - ernähren:
Es ist sehr wichtig, Malawibrasche (auch alle anderen Fische) im Aquarium so zu füttern, dass sie nicht verfetten.
Einen hohen Fettanteil, - Eiweißanteil und tierisches Eiweiß von Warmblütern, sowie rote Mückenlarven und Tubifex gehören meines Erachtens nicht zu einem guten Malawicichlidenfutter.

(ps. Rinderherz gehört unseres Erachtens, in kein Fischfutter)

Malawi-Cichliden grob in 3 große Gruppeneingeteilt:

- Aufwuchsfresser: Mbunas, z.B. Pseudotropheus, Maylandia, Melanochromis
- Kleintierfresser: Aulonocara, Cyrtocara ...
- Fischfresser: Sciaenochromis, Dimidiochromis ...

Auf diese Ernährungsgewohnheiten muss man Rücksicht nehmen, um nichts falsch zu machen.
Futter, die Futterqualität sind maßgebliche Faktoren für Vigilanz, Fortpflanzungsbereitschaft, Brutfähigkeit, Anzahl der Nachzuchten, Immunabwehr, Farbenpracht uvm.
Wenn Wasserqualität und Futterangebot in qualitativ einwandfreien Verhältnis sind und die richtigen zusammenpassenden Fische im passenden Habitat vergesellschaftet werden, können Sie jahrelang viel Spaß mit ihrem Hobby Aquaristik und Malawi-Cichliden haben.